Die Geschichte unseres Hauses

Gründung: Das Sanitätshaus mit technischer Orthopädie am Waldkrankenhaus Eisenberg wurde 1946 – vor genau 70 Jahren – gegründet. Die Weichen dafür stellte Rudolf Elle.

Rudolf Elle: Im Laufe seines 5½-jährigen Schaffens als Chefarzt am Waldkrankenhaus trieb er die orthopädische Ausrichtung der Klinik engagiert und zielstrebig voran. Der Schwerpunkt seiner wissenschaftlichen Arbeit lag dabei auf dem orthopädietechnischen Gebiet: Unter anderem untersuchte er die Druckverhältnisse im Schaftinneren von Prothesen. Dabei gelang es ihm, die Schafte und Stumpfbetten der Prothesen zu verbessern und die sogenannte „Dr. Elle-Haftprothese-Eisenberg“ zu entwickeln.

Entwicklung: 1950 wurde das Sanitätshaus verstaatlicht – und damit Teil des Waldkrankenhauses: Durch die enge Zusammenarbeit von Ärzten, Therapeuten und Orthopädietechnikern gelang es, zu einer führenden orthopädietechnischen Werkstatt in der Deutschen Demokratischen Republik aufzusteigen. Heute gehört die Orthopädietechnik Eisenberg an den Waldkliniken Eisenberg zu den bekanntesten Herstellern myoelektrischer Hand- und Armexoprothesen und genießt regional und überregional einen hervorragenden Ruf für die Exoprothesen der unteren Extremität, Korsette und Orthesen.